aktuelle Themen

Unsere ÜWF-Talks finden aufgrund der zahlreichen positiven Rückmeldungen zweimal jährlich statt und sind für alle Buchserinnen und Buchser offen. Im Fokus stehen Themen, die unser Dorf beschäftigt, bewegt, oder zukünftig bewegen soll. 

Ideen, Massnahmen oder Initiativen aus den vergangenen Talks findest du hier. 

Wir freuen uns natürlich stets über Zuwachs und aktive Gäste. Wenn du also eine Idee, ein Anliegen oder einen guten Tipp für uns hast, freuen wir uns auf deine Nachricht oder deinen Anruf!

Nachbarschaftshilfe Buchs

Nachbarschaftshilfe Buchs

Ist das mögliche Thema unseres nächsten ÜWF-Talks. 

Vereinbarkeit Familie & Beruf

Im Rahmen des ÜWF-Talks vom Sommer 2023 durften wir neben unseren Mitgliedern auch die Mitglieder des Familienvereins Buchs sowie zwei Behördenmitglieder (Gemeinderat & Schulpflege) willkommen heissen. Nach einem spannenden Intro, welches durch eindrückliche Zahlen untermauert wurde, wurde angeregt diskutiert und zwei Ideen zur Verfolgung festgehalten:

1. Öffnungszeiten Kinder-Club: auf den öV abgestimmt

2. Gotti-/Götti-Projekt für eine aktive Integration

Bei beiden Punkten stehen das Feedback der Gemeinde noch aus. Wir hacken aktiv für euch nach und bleiben am Ball.

Projekt "Digitaler Dorfplatz"

Das Thema Gemeinde-Kommunikation, aktiver Austausch innerhalb der Bevölkerung und Themen wie Nachbarschaftshilfe und Anlässe in der Region stossen immer wieder auf grosses Interesse. Diesmal beschäftigen wir uns im Rahmen unserer ÜWF-Talk-Reihe mit der Frage, ob und wie wir im Dorf den Austausch zwischen und innerhalb verschiedener Akteursgruppen (Gemeinde, Zivilbevölkerung, Vereine, Gewerbe, thematische Initiativen/Projekte) verbessern könnten. Konkret möchten wir uns an diesem Abend mit der App „Digitaler Dorfplatz“ von Crossiety auseinandersetzen.

Zu diesem Zweck durften wir den CEO von Crossiety, den Gemeindeschreiber von Niederhasli (nutzen das App bereits aktiv) sowie unseren Gemeindepräsidenten willkommen heissen.

1. Kommunikation Gemeinde als Basis

2. App Crossiety als mögliche Lösung

Im Rahmen der Präsentation wurden spannende Möglichkeiten gezeigt, die durchaus auch für unsere Region äusserst spannend wären. Grundsätzlich stellt sich bei solchen Tools immer die Frage, wie sie gemanaged werden, zumal ein Tool immer nur so gut ankommt, wie es auch aktiv gepflegt wird. Der Gemeindepräsident hat das Thema „Kommunikation“ aufgenommen und wird es im Rahmen der zukünftigen Gemeindestrategie überprüfen.